addthis.comblinkbitsblinklistblogmarksconnoteadel.icio.usdigg.comFark.comFolkdFurlgoogle.comLinkaGoGoLinkaARENAlive.comMa.gnoliaMister Wongnetvouznewsvine.comoneviewRedditSpurlstumbleupon.comTailRankTechnoratiWebnewsWinkWistsYiggIt
User-Filmbewerung

Filmbewertung

Submitting your vote...
Film wurde noch nicht bewertet
Bewerten Sie diesen Film.
FSK
Länge (min)85
Land (Produktion)Canada
Musik
Regie
Schauspieler
Drehbuch
Anzahl Kritiken0
Eintrag in Kategorie ändern 

Geheimorganisation nimmt geheime Tests wieder auf. Mittels Tesla Spulen sollen Gegenstände unsichtbar gemacht werden. Der Test geht schief und plötzlich taucht ein Schiff aus Zeiten des 2. Weltkrieges wieder auf.

Einer der Überlebenden vom Schiff schafft es durch ein Portal in die heutige Zeit, einer aus der heutigen Zeit geht zu nahe an das Schiff und verschwindet dort drin.

Das Schiff taucht nun an verschiedenen Orten auf und zerstört mehr und mehr andere Gegenden. Derweil versucht der Überlebende und die Frau des Verschwundenen die Normalität wieder herzustellen. Die Regierung versucht den Vorfall zu vertuschen und alle Beteiligten zu beseitigen.


Filmkritik von User
Die Philadelphia Tüte

Ein durchgängig mittelmäßiger bis teils grottenschlechter Film.

Die Handlung wird einfach her gezaubert. Zack, plötzlich eine Bombe zum Abhängen der Verfolger. Zack, die Protagonisten sind plötzlich Wissenschaftler uns wissen alles, selbst Dinge die Sie nicht wissen können. Zack, heult die Frau wenn Sie eine erschossene Leiche sieht, bleibt aber unberührt wenn der Kumpane vor ihr einen anderen erwürgt, der eigentlich aussieht wie ein Entenjäger... und auch eigentlich grundlos umgebracht wird.

 

Handlung und Technik von Das Philadelphia-Experiment sind größtenteils mies.

Ansonsten Mittelmaß.

Submitting your vote...
Kritik wurde noch nicht bewertet
Bewerten Sie diese Kritik.

Kommentare

Filmkritiken